Geschichte

Skifahren Laax Moodbild Investment Group Geschichte Weiße Arena Gruppe

Die Weisse Arena Gruppe entstand 1996 durch den Zusammenschluss der Bergbahnen Crap Sogn Gion in Laax und der Bergbahnen Flims in Flims. Erfahren Sie mehr über die Geschichte und Milestones des Unternehmens.

2020

2019

2018

2017

2016

2015

Die neue 10er-Gondelbahn von Alp Sogn Martin nach La Siala wird in Betrieb genommen. Sie ersetzt die gleichnamige 3er Sesselbahn aus dem Jahr 1982 und ist rund ein Kilometer länger. Die alten Sessel verkauft die Weisse Arena Gruppe und spendet den Erlös an „Energie ohne Grenzen“, ein Hilfsprojekt für Erdbebenopfer in Nepal.

2014

2013

2012

2011

2010

2009

Das rocksresort an der Talstation in Laax Murschetg wird offiziell eröffnet. Das Resort umfasst sieben Kuben, welche nebst 4-, 6- und 8-Bett-Appartements diverse Shops, Restaurants und Bars beherbergen.

2008

2007

2005

2004

Die Burton European Open, Europa’s wichtigster Snowboard Event, finden zum ersten Mal in LAAX statt. Ab 2016 findet der Event unter dem Namen “LAAX OPEN” statt.

2001

Das Riders Palace, das erste Design-Hotel in den Alpen, wird eröffnet. Das Riders Palace (II. Edition) richtet sich mit modernem Design und nachhaltiger Bauweise sowie der neusten Multimediatechnik in den Zimmern und einer riesigen Konzert-Location mit einer Kapazität von bis zu 1000 Personen im Untergeschoss an ein junges, freestyle-begeistertes Publikum.

2000

1999

Erstmals können Winterferien komplett auf laax.com direkt online gebucht werden. Mit dem innovativen Internetauftritt setzt die Weisse Arena Gruppe einen Trend in der Tourismusbranche.

1997

1996