LAAX OPEN 2022: FIS Weltcup in LAAX als Tor zu Olympia

Laax, 17. November 2021. Die LAAX OPEN sind Europas wichtigste Snowboard Veranstaltung: Seit 2005 sind die OPEN im Januar in LAAX gelebter Freestyle Lifestyle mit Contest und Kultur. Seit 2017 zählen die LAAX OPEN zum FIS Snowboard Weltcup Circuit und gelten dort als Lieblingsevent zahlreicher Rider und Teams. Auch in den Medien spielen sie eine herausragende Rolle und setzen in der Berichterstattung ebenso wie im Sportgeschehen Standards.

Premiere: Finals in Slopestyle und Halfpipe am Samstag, 15.01.2022

Den LAAX OPEN 2022 kommt eine ausschlaggebende Rolle zu: Freestyle Snowboarder haben da die allerletzte Möglichkeit, sich für die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking zu qualifizieren. Von rund um den Globus reisen sie an: Die einen, um mit brillantem Auftritt am Crap Sogn Gion die Olympia-Fahrkarte zu lösen, andere haben schon ihr Ticket nach Peking, sind aber aufs Podium und den grössten Anteil der 140.000 CHF Preisgeld aus.

 

Daraus ergibt sich auch eine Premiere: Weltcupentscheidungen in zwei Disziplinen stehen an ein und demselben Tag in LAAX auf dem Programm, nämlich am Samstag, 15.01.2022: Zur Mittagszeit Slopestyle, abends im Scheinwerferlicht das Finale in der Halfpipe.

 

Was für ein Weltcup Aufgebot: 180 Rider aus 32 Ländern

Mit Ende der Nennfrist ist jetzt klar: Die Startplätze der LAAX OPEN 2022 sind ausgebucht. 32 Nationalverbände von allen fünf Kontinenten haben 180 Rider bei Frauen und Männern in den Disziplinen Slopestyle und Halfpipe zur Teilnahme am FIS Snowboard Weltcup in LAAX registriert.

 

Top-Namen wie die goldenen Olympioniken Anna Gasser (AUT), Chloe Kim, Jamie Anderson, Red Gerard und Shaun White (alle USA) scheinen genauso auf wie die der neuen Freestyle Generation mit Zoi Sadowski Synott (NZL), Valentino Guseli (AUS) und Leon Vockensperger (GER). Ebenfalls gemeldet für den prestigevollen Event 2022 sind OPEN Champions Yuto Totsuka (2021, JAP), Scotty James (2019 & 2020, AUS), Queralt Castellet (2020, SPA), Julia Marino (2020, USA), Jiayu Liu (2019, CHN), Max Parrot (2017, CAN), Chase Josey (2017, USA), Mark McMorris (2016, CAN) und Stale Sandbech (2015, NOR).

 

Wie andere Nationen nehmen auch die starken Teams aus Japan und der Schweiz die LAAX OPEN 2022 zum Anlass, um ihre Favoriten für Olympia 2022 zu bestimmen. Bereits Ende Oktober in Siegesform zeigten sich die Big Air Chur Weltcup Auftaktsieger Kokomo Murase (JAP) und Jonas Bösiger (SUI), die planen in LAAX im Slopestyle am Start zu sein. Die Schweizer Publikumslieblinge Jan Scherrer und Pat Burgener möchten ins abschliessende Halfpipe Nachtfinale kommen und in der 140 Meter langen Superpipe begeistern.

 

Live on Air

Die Finals der LAAX OPEN 2022 werden in der Schweiz im TV auf SRF ausgestrahlt und weltweit im Livestream auf eurovisionsports.tv und laax.com übertragen. Red Bull TV zeigt die Finals zeitversetzt und als VOD.

 

 

Medienkontakt

LAAX OPEN

Astrid Nehls

+41 79 902 42 15

+43 676 4314410

astrid@services-sbc.com

Weitere Medienmitteilungen

16. August 2022

Neuer Segnes Trail in LAAX eröffnet

Mehr erfahren

15. August 2022

Abenteuer Berufslehre: Sechs Lernende haben ihre Ausbildung bei der Weissen Arena Gruppe begonnen

Mehr erfahren

03. August 2022

World Ski Awards 2022 – Dreifache Nominierung für LAAX

Mehr erfahren