Einblick in die Arbeit der Biketrails LAAX Crew

Die Biketrails LAAX Crew besteht aus 13 Voll- und Teilzeitmitarbeitern und ist für den Unterhalt, den Bau und die Pflege der Trails sowie der Wanderwege oberhalb der Waldgrenze in der Destination Flims Laax Falera zuständig. Sie pickeln und hämmern auf den Trails und Wegen und sind damit mitverantwortlich für das Bike- und Wandervergnügen in der Region.

Es ist 07.30 Uhr. Die Biketrails LAAX Crew versammelt sich bei der Schlosserei der Bergbahnen in Laax. Mit Sack und Pack, Kaffee und Hündin Jess geht es nach einer kurzen Lagebesprechung hoch auf den Berg. Die Gruppe splittet sich auf: Einige gehen zum Nagens Trail, einige wechseln Wanderwegtafeln aus und die letzte Gruppe geht zum Runca Trail.

Ihre Arbeit beginnt jeweils im Frühling, sobald der Schnee schmilzt und dauert bis zum Wintereinbruch. «Wir sind eigentlich nie fertig», sagt Ueli Guntli, Leiter der Biketrails LAAX. «Jeder Trail wird genutzt, jeder Trail braucht Pflege. Gleichzeitig möchten wir das bestehende Angebot qualitativ verbessern und Problemstellen auf Trails beheben.»

Ueli Guntli, Leiter Biketrails LAAX

Das Team ist für den Unterhalt der Trails in der Destination Flims Laax Falera sowie für die Wanderwege zuständig. Sie entwässern, trimmern, zäunen, beschildern, baggern, planieren, pickeln und hämmern auf den Trails und Wegen. «Man kann uns mit den Pistenmaschinenfahrern und Beschneiern vergleichen, die im Winter das Angebot bereitstellen. Wir machen es einfach auf den Sommer adaptiert», sagt Ueli Guntli. Zusätzlich mache die Trailcrew im Sommer auch den SOS-Dienst und ist für die Erstversorgung von Verletzten auf den signierten Biketrails verantwortlich. Einige der Teammitglieder haben dafür auch den Sommer-Patrouilleur-Kurs absolviert.

Der Unterhalt eines Biketrails ist aufwendig. Durch natürliche Erosion und Abnützung werden die Trails gezeichnet. Mit jedem Schwung und jeder Kurve wird Material von den Trails abgetragen. An stark beanspruchten Stellen muss das Material im Anschluss wieder hochgeführt, geschaufelt und mit dem Dumper verteilt werden. «Wir sind alle leidenschaftliche Biker und leben für den Sport, das macht es leichter, stets motiviert zu bleiben», sagt Ueli Guntli mit einem Lächeln. Bei den Wanderwegen sei es wichtig, regelmässig Entwässerungen durchzuführen, damit die Wege begehbar bleiben.

Nach einer kurzen Fahrt mit dem «Can-Am», einem geländegängigen Motorfahrzeug, sind wir beim Runca Trail oberhalb von Flims. Die beiden Arbeiter Ramon Huser und Basil Weber füllen die Kurve mit «aufbereitetem Erdmaterial», dem sogenannten «Gold», wie es unter Shapern heisst. Sie besprechen sich, um das bestmögliche Ergebnis rauszuholen. Die Logistik bei der Baustelle ist nicht einfach. Der Zugang zu den Baustellen ist teils erschwert, weshalb das Material und die Maschinen stets bedacht transportiert und eingesetzt werden.

Die grösste Herausforderung beim Bauen sei das Gelände, betont Ueli Guntli. «Bei einem Biketrail muss zudem die Natur, Pistenpräparation vom Winter, die Landwirtschaft und die Biodiversität berücksichtigt werden». Es gebe viele Interessenten mit unterschiedlichen Bedürfnissen.

Es ist 09.30 Uhr – Zeit für Kaffee. Die Picknick-Kiste wird ausgepackt und Wasser wird in eine Bialetti Kaffeemaschine gefüllt. Die Sonne scheint und die Hündin Jess, die auch stets mit dabei ist, macht es sich an einem schattigen Ort gemütlich. «Heute ist es herrlich», sagt Ueli Guntli. «Es ist aber nicht immer so, denn wenn es regnet, sind wir auch draussen», ergänzt er.

Die Arbeiter, selbst leidenschaftliche Biker, erzählen von ihrer Motivation für den Job innerhalb der Trail Crew. «Mir gefällt es, hier draussen zu sein, die Natur zu geniessen», sagt Dries Meesschaert. Er arbeitet im Winter als Shaper im Snowpark LAAX. Auch die anderen Mitglieder des Teams sind teils im Snowpark tätig oder arbeiten als Ski- und Snowboardlehrer. «Es ist eine sehr befriedigende Arbeit, wenn du siehst, was du machst. Es ist auch cool, draussen zu sein», sagt Paul Ackermann, der allen eine Tasse Kaffee einschenkt. Auch Wertschätzung erhalten sie. «Es kommt schon ab und zu vor, dass Bikerinnen und Biker durchfahren und uns sagen, dass die Trails gut sind, das ist schön», ergänzt er. Nach einer kurzen Pause geht es weiter. Der Bagger läuft wieder, der Dumper wird rausgeholt, der Trail wird geshaped. Und das noch bis am Abend.

 

Hier gibt es ein Video der Arbeit der Biketrails LAAX Crew aus der Serie «How LAAX works»

Weitere Impressionen der Arbeit

Weitere News

16. Februar 2024

Doppelsieg für LAAX an den Blick Winter Awards 2024

Mehr erfahren

10. November 2023

Nationaler Zukunftstag 2023: Zu Besuch bei der Weissen Arena Gruppe

Mehr erfahren

25. Oktober 2023

Blick hinter die Kulissen: Diese Menschen sorgen für Ordnung, Sauberkeit und schöne Träume

Mehr erfahren